Wieder eine gute Nachricht

Ich heute Mittag im Homeoffice.

Ich kann wirklich nicht klagen, dass wir zurzeit auf irgend etwas lange warten müssen. Heute war der Bescheid der Bundesagentur für Arbeit im Briefkasten, dass die Kurzarbeit für Ralf bewilligt wurde. Nun kann unsere nette Steuerberaterin alles weitere veranlassen. Das ist natürlich eine große Erleichterung für mich. Dieser Bescheid und die Soforthilfe haben es immerhin möglich gemacht, dass ich ein paar ausstehende Rechnungen bezahlen konnte. Ich möchte mich jetzt ja auch nicht stark verschulden.

Seit dem 16. März ist für Ralf praktisch keine Arbeit mehr da. Mehr als zehn Prozent seiner üblichen Arbeitszeit kommt im Moment nicht zusammen. Wir können leider auch nicht alle unsere Boote für die Saison klar machen. Denn die Werft lässt nur noch die eigenen Mitarbeiter aufs Gelände, um das Infektionsrisiko für sie möglichst gering zu halten.

Aber wir haben ja auch noch unsere kleinen Segelboote im Freilager des Naturhafens Krummin. Und die sind bereit für die Saison. Wir planen, in der kommenden Woche zumindest ein Boot ins Wasser zu lassen. Wenn die ersten Segelschüler kommen dürfen, wollen wir vorbereitet sein. Wir freuen uns auf den Frühling und den Sommer und hoffen, dass wir in ein paar Wochen wieder richtig durchstarten können.

Ich freue mich, wenn Du diesen Beitrag teilst:

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Liebe Katja, lieber Ralf! Wir finden Euren Optimismus
    einfach grandios. Weiter so.
    Gruß von J&J

    1. Dankeschön! Wir versuchen, unsere gute Laune zu behalten. Jammern würde uns ja auch nicht weiterhelfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Auch ich benutze diese komischen kleinen Cookies in meinem Blog. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.